Was man von hier aus sehen kann

Theater im Livestream nach dem Roman von Mariana Leky

Gilla Cremer und Rolf Claussen

Donnerstag, 22.04.2021 um 20:00 Uhr

Livestream

Bitte geben Sie hier ab 30 Minuten vor Beginn Ihren Zugangscode für die Freischaltung des Livestreams ein.

Veranstalter & Anbieter des Streams: Stadt Waiblingen Fachbereich Kultur & Sport, An der Talaue, 71334 Waiblingen

Veranstaltungsinfos

Der Erfolgsroman von Mariana Leky war eines der beglückendsten Bücher der letzten Jahre – urkomisch und todtraurig zugleich. Ausgestattet mit herrlich skurrilen Figuren siedelt die Autorin die großen Themen Liebe und Tod in einem kleinen Ort im Westerwald an; einem Dorf, in dem alles mit allem verbunden ist und die Bewohner sich gegenseitig Halt geben. Der Roman erzählt von Menschen, die alle auf ihre Weise mit der Liebe ringen: Liebe, die mit Widerständen, Zeitverschiebungen und Unwägbarkeiten immer die scheinbar ungünstigsten Bedingungen wählt.
Es geht um Zugehörigkeit, um Alltäglichkeiten – und den Tod. Denn immer, wenn Selma im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag einer der Dorfbewohner. Unklar ist, wen es treffen wird. Davon, was die Romanfiguren in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman.

Hinreißend humorvoll und ironisch pointiert, urteilt die Presse. Die beiden Schauspieler regen ein Nachdenken an über das, was dem Leben Sinn und Wert verleiht. Warmherzige Unterhaltung, federleicht und anrührend.

Gilla Cremer verzauberte 2016 bereits mit „Die Dinge meiner Eltern“ das Waiblinger Publikum.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Photo: Hamburger Kammerspiele

Copyright © Reservix GmbH 2002 – 2020